Tag Archives: Mai

Das Mai – Gedicht

  Ludwig Heinrich Christoph Hölty Frühlingslied Die Luft ist blau, das Tal ist grün, die kleinen Maienglocken blühn und Schlüsselblumen drunter; der Wiesengrund ist schon so bunt und malt sich täglich bunter. Drum komme, wem der Mai gefällt, und freue … Continue reading

Posted in Allgemein, lesen | Tagged , , | Leave a comment

Mai – Gedicht

Ludwig Heinrich Christoph Hölty Frühlingslied Die Luft ist blau, das Tal ist grün, die kleinen Maienglocken blühn und Schlüsselblumen drunter; der Wiesengrund ist schon so bunt und malt sich täglich bunter. Drum komme, wem der Mai gefällt, und freue sich … Continue reading

Posted in lesen, verstehen | Tagged , , , , | Leave a comment

Gedicht im Mai

Wilhelm Busch Sei mir gegrüßt, du lieber Mai,            (sei = Imperativ von sein/Singular) mit Laub und Blüten mancherlei!       (mancherlei = manche, einige, verschiedene) Seid mir gegrüßt, ihr lieben Bienen,     (seid = Imperativ von sein/Plural) vom Morgensonnenstrahl beschienen!  (der Morgen+die Sonne+der … Continue reading

Posted in lesen, verstehen | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Im wunderschönen Monat Mai

Heinrich Heine Im wunderschönen Monat Mai (Buch der Lieder) Im wunderschönen Monat Mai, als alle Knospen sprangen, da ist in meinem Herzen die Liebe aufgegangen. Im wunderschönen Monat Mai, als alle Vögel sangen, da hab ich ihr gestanden mein Sehnen … Continue reading

Posted in Allgemein, lesen | Tagged , , | Leave a comment