Schnee-Wörter

#1  der Pulverschnee – feiner, trockener Schnee, ideal zum Ski fahren (auf dem Foto sehen wir Kakao-Pulver im Schnee)

#2 der Schneefall - Schnee fällt vom Himmel, es gibt zum Beispiel heftigen Schneefall, wenn es viel schneit (auf dem Foto sehen wir die Worte Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ – die 4 Fälle – aus einem Grammatikbuch im Schnee)

#3 die Schneebrille – braucht man zum Skifahren, schützt die Augen vor Wind, Schnee und Sonne; meistens ist sie groß, dunkel getönt und man kann sie am Helm befestigen

#4 “ABC, die Katze lief im Schnee“ ist die erste Zeile des gesuchten Kinderliedes

#5 Schnewittchen !  Schnee + Wittchen (Witten -chen)

#6 die Schneeschuhe : Schuhe mit einer extra Sohle, die gut in die Bindung der Langläufer (Langlauf-Ski) passt. Ski  fahren  hieß früher meistens “Schneeschuh fahren”

#7 der Schneeball : Kinder machen gerne Schneebälle und werfen damit. Das sind kleine Kugeln aus Schnee. Man nimmt etwas Schnee in die Hände und drückt und formt den Schneeball. Dann kann man eine Schneeballschlacht machen! Ein Wintervergnügen, nicht nur für Kinder!

#8 der Schneeschieber : Mit einem Schneeschieber schiebt man den Schnee zur Seite. So kann man den Bürgersteig “frei machen”, oder die Garageneinfahrt, den Weg am Haus oder auch die Straße. Durch hohen Schnee kann man nicht gut laufen. Schnee schieben (“räumen”) ist schwere Arbeit!

#9 der Schneebesen : Auf dem Foto sieht man einen Besen im Schnee. Ein Schneebesen ist etwas , was wir in der Küche benutzen, wir schlagen damit zum Beispiel Schlagsahne oder Eier, wenn wir Kuchen backen wollen.

#10 die Schneegans: großer Vogel, lebt im Norden und im Winter weiter südlich, meistens weiß

#11 der Schneeanzug: Wenn Kinder im Winter draußen spielen, tragen sie oft einen Schneeanzug. Das ist schön warm, es kann keine Hose rutschen, denn es ist ein Teil!

#12 die Schneekanone: In vielen Skigebieten gibt es Schneekanonen, die Schnee “machen”. Wenn nicht genug Schnee liegt, um Ski zu fahren, werden die Pisten künstlich beschneit.

#13 der Pappschnee (die Pappe  + der Schnee) Pappe ist ein anderes Wort für Karton; Sehr nasser Schnee heißt auch pappschnee. Mit Pappschnee kann man prima Schneemänner bauen!

#14 der Schneezaun: An den Straßen sieht man jetzt oft Schneezäune. Die werden im Winter dort aufgebaut, wo viel Wind über die Straße wehen kann. Sie sollen den Schnee “fangen”, damit nicht so viel auf die Straßen weht.

#15 der Eischnee: In vielen Rezepten zum Kochen und Backen braucht man Eischnee. Man nimmt das Eiweiß (ohne Eigelb/Dotter) und schlägt es (mit dem Mixer) zu festem Schaum.

#16 der Kunstschnee: Das ist kein “echter” Schnee. Es ist Schnee aus Schneekanonen oder sogar aus Plastik (zum Beispiel im Supermarkt als Dekoration).

#17 das Schneeglöckchen: Auf dem Foto sehen wir Glöckchen im Schnee. Schneeglöckchen sind Frühblüher (Blumen, Pflanzen), sie blühen manchmal schon im Februar. Ein Foto und Informationen über Schneeglöckchen findest du hier.)

#18 die Schneeflocken: Auf dem Foto kann man viele Haferflocken im Schnee sehen. Schneeflocken fallen vom Himmel, man kann auch sagen, es schneit. (Wenn es regnet fallen Regentropfen, wenn es schneit Schneeflocken)

#19 der Schneemann oder der Schneekönig/ die Schneekönigin: Ein kleiner Mann steht im Schnee. Es kann auch ein König sein. Schneemänner bauen die Kinder mit Kugeln aus Schnee. Die Schneekönigin ist ein bekanntes Märchen

#20 die Schneedecke: Wenn überall viel Schnee liegt und man keine Erde oder Gras mehr sieht, spricht man von einer geschlossenen Schneedecke.

#21 Das ist Schnee von gestern! Das sagt man, wenn etwas nicht mehr interessant ist, man nicht mehr über eine Sache reden will.

#22 die Schneeketten: Autos, die im Winter über die Berge fahren wollen, brauchen Schneeketten. Auf die Räder am Auto werden dann Ketten aus Metall übergezogen, so kann man auf glatten Straßen besser fahren.

#23 der Schneeengel: Dieses lustige Wort mit 3 e (Schnee+Engel) sagt man, wenn Kinder (oder Erwachsene) sich in den frischen Schnee legen und mit den Armen wedeln (hoch und runter). Die Figur, die man dann im Schnee sieht, ist wie ein Engel (mit Flügeln).

#24 Schneeweißchen und Rosenrot heißt das Märchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>